Menu

Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER FIRMA INTREA – PIKO SPOL. S R.O.

1. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen („Allgemeine Geschäftsbedingungen“) der Firma INTREA - PIKO spol. s r.o., mit Sitz in Sasanková 2657/2, Záběhlice, PLZ 106 00 Prag 10, Tschechische Republik, ID-Nr.: 457 98 133, eingetragen im Handelsregister beim Stadtgericht in Prag, Abteilung C, Einlage 10313 ("Verkäufer"), Telefon 251 556 205, E-Mail info@yedoo.eu, regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Parteien, die im Zusammenhang mit oder aufgrund eines zwischen dem Verkäufer und einer anderen natürlichen oder juristischen Person („Käufer“) geschlossenen Kaufvertrags („Kaufvertrag“) entstehen.

1.2 Der Kaufvertrag wird im Fernabsatz abgeschlossen, unter anderem auf der Plattform des Online-Shops des Verkäufers, der auf der Website www.yedoo.eu („Website“) betrieben wird, und zwar über die Schnittstelle der Website („Shop-Webschnittstelle“).

1.3 Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bestimmungen können bei Abschluss des Kaufvertrages individuell schriftlich vereinbart werden. Abweichende Bestimmungen im Kaufvertrag haben Vorrang vor den Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.4 Die Bestimmungen dieser Allgemeine Geschäftsbedingungen sind ein integraler Bestandteil des Kaufvertrags. Der Kaufvertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in tschechischer Sprache abgefasst.

1.5 Der Verkäufer kann den Wortlaut der Allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig ändern oder ergänzen. Diese Bestimmung berührt nicht die Rechte und Pflichten, die während der Geltungsdauer der vorherigen Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen entstanden sind.

2. ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS

2.1 Beim Kauf von Waren im Fernabsatz (insbesondere über die Shop-Webschnittstelle oder auf der Grundlage einer Kommunikation per Telefon oder E-Mail) kommt der Kaufvertrag mit der Annahme der Bestellung durch den Verkäufer zustande, wobei als Annahme die Absendung der Ware durch den Verkäufer an den Käufer oder die ausdrückliche Annahme des Angebots zum Abschluss des Kaufvertrags durch den Verkäufer per E-Mail oder per Telefon gilt. Nimmt der Verkäufer die betreffende Warenbestellung nicht innerhalb von 3 Werktagen an, so ist der Käufer nicht an die Bestellung gebunden.

2.2 Das Schadensrisiko für die Ware geht mit der Annahme der Ware durch den Käufer über.

2.3 Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass der Verkäufer nicht verpflichtet ist, einen Kaufvertrag mit dem Käufer abzuschließen, insbesondere dann nicht, wenn es sich bei dem Käufer um eine Person handelt, die zuvor einmal einen Kaufvertrag oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wesentlich verletzt hat, oder um eine Person, die mit der Zahlung fälliger Verpflichtungen gegenüber dem Verkäufer in Verzug ist.

3. PREIS DER WAREN UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

3.1 Der Kaufpreis für die Waren ist immer inklusive aller Steuern und Abgaben in Bezug auf den Käufer, der ein Verbraucher ist, angeführt.

3.2 Der Preis der Ware und die mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten gemäß dem Kaufvertrag können vom Käufer an den Verkäufer auf die in der Bestellung oder Auftragsbestätigung vereinbarte Weise gezahlt werden, je nach den aktuellen Möglichkeiten des Verkäufers, der Art und Menge der bestellten Ware. Der Verkäufer ist berechtigt, vom Käufer eine Anzahlung für die bestellte Ware zu verlangen.

3.3 Bei Zahlung in bar ist der Kaufpreis bei Annahme der Ware fällig. Bei bargeldloser Zahlung ist der Kaufpreis innerhalb von 3 Werktagen nach Abschluss des Kaufvertrages fällig; bei Verzug mit der Zahlung des Kaufpreises ist der Verkäufer berechtigt, von dem betreffenden Kaufvertrag zurückzutreten.

3.4 Im Falle einer bargeldlosen Zahlung ist die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Kaufpreises in dem Moment erfüllt, in dem der entsprechende Betrag dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben wird.

3.5 Der Verkäufer stellt dem Käufer für die im Rahmen des Kaufvertrags geleistete Zahlung (in bar oder bargeldlos) einen Steuerbeleg - eine Rechnung - aus. Der Verkäufer ist Mehrwertsteuerzahler in der Höhe, die sich aus den geltenden Rechtsvorschriften der Tschechischen Republik ergibt. Den Steuerbeleg - die Rechnung - stellt der Verkäufer dem Käufer erst nach der Bezahlung des Kaufpreises der Ware (oder eines Teils davon im Falle der Vorauszahlung) aus. Der Verkäufer ist berechtigt, den Steuerbeleg - die Rechnung - in physischer Form zusammen mit der Sendung oder in elektronischer Form an die mitgeteilte elektronische Adresse zu senden.

4. TRANSPORT UND LIEFERUNG DER WARE

4.1 Der Transport der Ware aus dem abgeschlossenen Kaufvertrag erfolgt, sofern die Ware nicht direkt beim Verkäufer übernommen wird, auf die vom Käufer während des Bestellvorgangs gewählte Weise.

4.2 Wird die Art des Transports entsprechend eines Sonderwunsches des Käufers vereinbart, trägt der Käufer das Risiko und die zusätzlichen Kosten, die mit dieser Transportart verbunden sind.

4.3 Wenn der Verkäufer laut Kaufvertrag verpflichtet ist, die Ware an den vom Käufer angegebenen Ort zu liefern, hat der Käufer die Ware bei der Lieferung zu übernehmen.

4.4 Sollte es aus Gründen, die auf Seiten des Käufers liegen, notwendig sein, die Ware wiederholt oder auf eine andere Art und Weise als vereinbart zu liefern, ist der Käufer verpflichtet, die Kosten für die wiederholte Lieferung der Ware oder die Kosten für eine andere Art der Zustellung zu tragen.

4.5 Im Falle der Wahl der persönlichen Abholung der bestellten Ware hat der Käufer stets die Zustellung einer Bestätigungs-E-Mail mit der Aufforderung zur Abholung der Ware abzuwarten. Vor Absendung einer solchen Aufforderung ist die Abholung der Ware nicht möglich. Die Ware wird 10 Arbeitstage lang ab dem Datum der Absendung der Aufforderung zur Abholung an der Abholstelle bereitstehen.

4.6 Der Käufer ist verpflichtet, die Unversehrtheit der Verpackung der Ware bei deren Empfang vom Transportunternehmen zu überprüfen und im Falle von Mängeln unverzüglich das zuständige Transportunternehmen zu benachrichtigen. Sollte sich herausstellen, dass die Verpackung beschädigt wurde und ein unbefugtes Eindringen in den Packungsinhalt vorliegt, kann der Käufer die Annahme der Sendung vom Transportunternehmen verweigern.

4.7 Weitere Rechte und Pflichten der Parteien bei dem Transport der Ware können in den besonderen Lieferbedingungen des jeweiligen Transportunternehmens geregelt sein.

5. RECHTE AUS MANGELHAFTER LEISTUNG UND QUALITÄTSGARANTIE

5.1 Die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien hinsichtlich der Rechte aus mangelhafter Leistung and Qualitätsgarantie richten sich nach Reklamationsordnung des Verkäufers.

6. EINIGE BESONDERHEITEN DES VERKAUFS VON WAREN ÜBER DIE SHOP-WEBSCHNITTSTELLE

6.1 BENUTZERKONTO

6.1.1 Auf der Grundlage einer Registrierung des Käufers auf der Website kann der Käufer auf seine Benutzerschnittstelle („Benutzerkonto“) zugreifen. Der Käufer kann über sein Benutzerkonto Bestellungen für Waren aufgeben. Um das Benutzerkonto zu aktivieren, müssen alle Pflichtfelder des Registrierungsformulars ausgefüllt und der Wortlaut der Richtlinie zur Verarbeitung personenbezogener Daten anerkannt werden.

6.1.2 Der Käufer ist verpflichtet, bei der Registrierung auf der Website und bei der Bestellung von Waren korrekte und wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Der Käufer ist verpflichtet, die im Benutzerkonto gemachten Angaben im Falle einer Änderung zu aktualisieren. Die vom Käufer im Benutzerkonto und bei der Warenbestellung gemachten Angaben werden vom Verkäufer als aktuell und richtig angesehen.

6.1.3 Der Zugang zum Benutzerkonto ist durch einen Benutzernamen und ein Passwort gesichert. Der Käufer ist verpflichtet, die für den Zugang zu seinem Benutzerkonto erforderlichen Informationen vertraulich zu behandeln. Der Käufer ist nicht berechtigt, Dritten die Nutzung des Benutzerkontos zu ermöglichen.

6.1.4 Der Verkäufer ist berechtigt, das Benutzerkonto zu löschen, insbesondere wenn (i) der Käufer das Benutzerkonto länger als 48 Monate nicht genutzt hat, (ii) die vom Käufer bei der Registrierung gemachten Angaben vorsätzlich falsch sind (iii) oder wenn der Käufer seine Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verletzt.

6.1.5 Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass das Benutzerkonto möglicherweise nicht ständig verfügbar ist, insbesondere im Hinblick auf die notwendige Wartung der Hard- und Softwareausstattung des Verkäufers oder die notwendige Wartung der Hard- und Softwareausstattung Dritter.

6.2 BESTELLUNG VON WAREN ÜBER DIE SHOP-WEBSCHNITTSTELLE

6.2.1 Der Käufer gibt Bestellungen über sein Benutzerkonto auf.

6.2.2 Sofern es die Shop-Webschnittstelle zulässt, kann der Käufer auch ohne Registrierung direkt über die Shop-Webschnittstelle Waren bestellen. Um einen Kauf zu tätigen, ist es notwendig, alle Pflichtfelder des Bestellformulars auszufüllen und die Annahme der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Bedingungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu bestätigen, die in der Richtlinie zur Verarbeitung personenbezogener Daten enthalten sind.

6.2.3 Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass der Verkäufer in begründeten Fällen nicht verpflichtet ist, einen Kaufvertrag über die angebotene Ware abzuschließen, insbesondere im Falle der Nichtverfügbarkeit von Material oder des Verlustes der Fähigkeit des Verkäufers, die gewünschte Leistung zu erbringen.

6.2.4 Die Shop-Webschnittstelle enthält Informationen über die Waren, einschließlich Preise der einzelnen Waren. Die Preise der Waren bleiben so lange gültig, wie sie in der Shop-Webschnittstelle angezeigt werden, unbeschadet der Bestimmungen von Artikel 6.2.16 der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Bestimmung schränkt die Möglichkeit des Verkäufers nicht ein, einen Kaufvertrag zu individuell vereinbarten Bedingungen abzuschließen.

6.2.5 Die Shop-Webschnittstelle enthält auch Informationen über die Kosten für die Verpackung und Lieferung der Waren, einschließlich der Lieferarten.

6.2.6 Um Waren zu bestellen, muss der Käufer das Bestellformular in der Shop-Webschnittstelle ausfüllen/bestätigen. Das Bestellformular enthält insbesondere Informationen über:

(a) die bestellte Ware (der Käufer legt die bestellte Ware in den elektronischen Warenkorb der Shop-Webschnittstelle);

(b) die Art und Weise der Zahlung des Kaufpreises für die Ware, Einzelheiten über die gewünschte Art der Lieferung der bestellten Ware;

(c) Informationen über die mit der Lieferung der Waren verbundenen Kosten; und

(d) diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Bedingungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die in der Richtlinie zur Verarbeitung personenbezogener Daten enthalten sind.

6.2.7 Vor dem Absenden der Bestellung an den Verkäufer ermöglicht die Shop-Webschnittstelle dem Käufer, die in die Bestellung eingegebenen Daten zu überprüfen und zu ändern, auch im Hinblick auf die Möglichkeit des Käufers, Fehler bei der Eingabe von Daten in die Bestellung zu erkennen und zu korrigieren.

6.2.8 Vor dem Absenden der Bestellung wird der Käufer auch über den Endpreis des Kaufs informiert, der sich aus der Summe der Preise für die ausgewählten Waren im Warenkorb und dem Preis für den Versand dieser Waren zusammensetzt.

6.2.9 Der Käufer sendet die Bestellung bzw. das Angebot zum Abschluss des Kaufvertrages durch Anklicken des Buttons „Verbindliche Bestellung“ an den Verkäufer. Die in der Bestellung gemachten Angaben werden vom Verkäufer als richtig angesehen.

6.2.10 Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung bestätigt der Verkäufer dem Käufer den Erhalt der Bestellung per E-Mail an die im Benutzerkonto oder in der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Käufers („E-Mail-Adresse des Käufers“), wobei diese Bestätigung keine Annahme des Angebots zum Abschluss eines Kaufvertrags im Sinne von Artikel 2.1 der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen darstellt.

6.2.11 Der Verkäufer ist stets berechtigt, je nach Art der Bestellung (Warenmenge, Höhe des Kaufpreises, voraussichtliche Versandkosten) vor Abschluss des Kaufvertrages vom Käufer eine zusätzliche Bestätigung der Bestellung (z. B. schriftlich oder telefonisch) zu verlangen.

6.2.12 Der Käufer hat das Recht, die Bestellung zu stornieren (zu ändern und zu berichtigen), d. h. sein Angebot zum Abschluss des Kaufvertrags zurückzuziehen, und zwar ohne jegliche Vertragsstrafe bis zum Zeitpunkt der Annahme des Angebots zum Abschluss des Kaufvertrags im Sinne von Artikel 2.1 der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

6.2.13 Der Verkäufer ist berechtigt, eine Bestellung, die nicht in Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers erfolgt, nicht anzunehmen oder sie dem Käufer zur Vervollständigung zurückzusenden und dem Käufer hierfür eine angemessene Frist zu geben. Der erfolglose Ablauf dieser Frist hat zur Folge, dass die Bestellung des Käufers als nie zugestellt gilt.

6.2.14 Um Zweifel auszuschließen, der Kaufvertrag kommt nicht zustande, wenn die Bestellung des Käufers vom Verkäufer nicht oder nur unter Vorbehalt angenommen wird.

6.2.15 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Änderungen an den Waren und Preisen im Online-Shop vorzunehmen. Das Angebot der im Online-Shop angezeigten Waren, einschließlich der im Sonderangebot oder im Ausverkauf befindlichen Waren, gilt nur bis zur Erschöpfung des Vorrats oder bis zum Verlust der Leistungsfähigkeit des Verkäufers, wobei die Anzahl der im Sonderangebot befindlichen Produkte oder die Gültigkeitsdauer des Sonderangebots immer ausdrücklich auf der Website angegeben werden muss.

6.2.16 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, in Ausnahmefällen die bestellte Ware nicht an den Käufer zu liefern, insbesondere dann, wenn die Shop-Webschnittstelle irrtümlich offensichtlich falsche oder nicht normgerechte Angaben, insbesondere über die ausgewählte Ware, deren Preis oder Liefertermin, gemacht hat, oder wenn die Ware ausverkauft und beim Lieferanten dauerhaft nicht verfügbar ist. In diesem Fall verpflichtet sich der Verkäufer, dem Käufer den aufgrund des Kaufvertrags gezahlten Betrag zurückzuerstatten.

6.2.17 Mit dem Abschluss des Kaufvertrags erklärt sich der Käufer (unabhängig davon, ob er registriert ist oder nicht) mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und erklärt, dass er die Möglichkeit hatte, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Abschluss des Kaufvertrags zu lesen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Käufer jederzeit unter der folgenden Adresse eingesehen werden: www.yedoo.eu und werden dem Käufer gleichzeitig mit der Bestätigung der Annahme der Bestellung im Sinne von Artikel 2.1 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Anhang zur E-Mail zugesandt.

6.2.18 Der Käufer erklärt sich mit dem Einsatz von Fernkommunikationsmitteln beim Abschluss des Kaufvertrags einverstanden. Kosten, die dem Käufer bei der Nutzung von Fernkommunikationsmitteln im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrags entstehen (Kosten der Internetverbindung, Kosten von Telefongesprächen), gehen zu Lasten des Käufers.

6.2.19 Informationen über vorgenommene Bestellungen und abgeschlossene Kaufverträge werden in der Shop-Webschnittstelle für mindestens fünf Jahre nach Vertragsabschluss archiviert, jedoch nicht länger als für den Zeitraum, der sich aus den einschlägigen Rechtsvorschriften ergibt. Diese Informationen sind für Dritte nicht zugänglich.

7. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG DURCH DEN KÄUFER ALS VERBRAUCHER

7.1 Der Käufer, der ein Verbraucher ist, nimmt zur Kenntnis, dass es unter anderem nicht möglich ist, von einem Vertrag über die Lieferung von Ware zurückzutreten, die nach den Wünschen des Käufers geändert wurde.

7.2 Außer in dem in Artikel 7.1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Fall oder einem anderen Fall, in dem der Kaufvertrag nach geltendem Recht nicht rückgängig gemacht werden kann, hat der Käufer das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware vom Kaufvertrag zurückzutreten, wobei diese Frist, wenn der Gegenstand des Kaufvertrags mehrere Arten von Waren oder die Lieferung mehrerer Teile ist, ab dem Datum des Erhalts der letzten Warenlieferung läuft. Der Rücktritt vom Kaufvertrag muss dem Verkäufer innerhalb der im vorstehenden Satz genannten Frist schriftlich mitgeteilt werden. Für den Rücktritt vom Kaufvertrag kann der Käufer das vom Verkäufer zur Verfügung gestellte Musterformular verwenden, das einen Anhang zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bildet. Der Käufer kann den Rücktritt vom Kaufvertrag u.a. an die Geschäftsadresse des Verkäufers oder an die im Formular angegebene E-Mail-Adresse des Verkäufers senden.

7.3 Im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag gemäß Artikel 7.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird der Kaufvertrag von Anfang an annulliert. Die Ware muss innerhalb von 14 Tagen nach dem Vertragsrücktritt des Käufers an den Verkäufer zurückgesandt werden. Tritt der Käufer vom Kaufvertrag zurück, so trägt er die mit der Rücksendung der Ware an den Verkäufer verbundenen Kosten, auch wenn die Ware aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf dem üblichen Postweg zurückgesandt werden kann.

7.4 Im Falle des Rücktritts vom Vertrag gemäß Artikel 7.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Verkäufer verpflichtet, die vom Käufer erhaltenen Geldmittel, d. h. den Warenpreis einschließlich der Kosten für die Lieferung der Ware, innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt des Käufers vom Kaufvertrag auf dieselbe Weise zurückzuerstatten, wie der Verkäufer sie vom Käufer erhalten hat. Hat der Käufer eine andere als die vom Verkäufer angebotene billigste Lieferart gewählt, so erstattet der Verkäufer dem Käufer die Lieferkosten nur in Höhe des Betrages, der der angebotenen billigsten Lieferart entspricht. Der Verkäufer ist auch berechtigt, die vom Käufer erbrachte Leistung bereits bei Rückgabe der Ware durch den Käufer oder auf andere Weise zurückzugewähren, wenn der Käufer dem zustimmt und dem Käufer hierdurch keine zusätzlichen Kosten entstehen. Tritt der Käufer vom Kaufvertrag zurück, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Käufer die erhaltenen Geldmittel zurückzuerstatten, bevor ihm der Käufer die Ware zurückgegeben oder nachgewiesen hat, dass er die Ware an den Verkäufer abgeschickt hat

7.5 Der Verkäufer ist berechtigt, seine Forderung auf Zahlung eines Schadens an der Ware einseitig mit der Forderung des Käufers auf Rückzahlung des Kaufpreises zu verrechnen.

7.6 In den Fällen, in denen der Käufer das Recht hat, vom Kaufvertrag zurückzutreten, ist auch der Verkäufer berechtigt, jederzeit vom Kaufvertrag zurückzutreten, und zwar solange, bis der Käufer die Ware übernommen hat. In diesem Fall erstattet der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis unverzüglich bargeldlos auf das vom Käufer angegebene Konto.

7.7 Wird dem Käufer zusammen mit der Ware ein Geschenk gewährt, wird der Geschenkvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer unter der Bedingung geschlossen, dass im Falle des Rücktritts des Käufers vom Kaufvertrag der Geschenkvertrag in Bezug auf dieses Geschenk nicht mehr wirksam und der Käufer verpflichtet ist, das Geschenk zusammen mit der Ware an den Verkäufer zurückzugeben.

8. SONSTIGE RECHTE UND PFLICHTEN DER VERTRAGSPARTEIEN

8.1 Der Verkäufer ist gegenüber dem Käufer nicht an Verhaltenskodizes gebunden.

8.2 Beanstandungen werden vom Verkäufer über die elektronische Adresse info@yedoo.eu bearbeitet. Der Verkäufer sendet die Informationen über die Abwicklung der Beanstandung des Käufers an die elektronische Adresse des Käufers.

8.3 Für die außergerichtliche Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten kann eine zuständige Behörde des Landes, in dem der Verbraucher seinen Wohnsitz hat, in Anspruch genommen werden kann, wenn die Anwendung eines solchen Verfahrens nach dem geltenden Recht zwingend vorgeschrieben ist. Die Online-Streitbeilegungsplattform unter http://ec.europa.eu/consumers/odr kann zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Käufer, der ein Verbraucher (aus der Europäischen Union) ist, aus einem auf elektronischem Wege geschlossenen Kaufvertrag genutzt werden; Kontaktstellen für lokale Behörden gemäß der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 über die Online-Streitbeilegung bei verbraucherrechtlichen Streitigkeiten finden Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/?event=main.complaints.odrList. Keine Bestimmung in diesem Artikel hindert den Käufer daran, seine Ansprüche vor einem zuständigen Gericht geltend zu machen.

9. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN

9.1 Der Verkäufer verarbeitet die personenbezogenen Daten des Käufers in Übereinstimmung mit der Allgemeinen Datenschutzverordnung (EU) 2016/679 und anderen anwendbaren Vorschriften im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten, zum Zweck der Erfüllung des Kaufvertrags. Zu diesen Daten gehören insbesondere die vom Käufer bei Abschluss des Kaufvertrags oder in der gegenseitigen Kommunikation mit dem Verkäufer mitgeteilten Daten.

9.2 Ausführlichere Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten, einschließlich der Frage der Speicherung von Cookies auf dem Computer des Käufers, sind in einem separaten Dokument Richtlinie zur Verarbeitung personenbezogener Daten enthalten, die Teil eines jeden Kaufvertrags ist.

10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

10.1 In Angelegenheiten, die in diesen Bedingungen nicht geregelt sind, unterliegt das Vertragsverhältnis dem tschechischen Recht; dies gilt unbeschadet der Rechte des Verbrauchers nach den allgemein verbindlichen (zwingenden) Rechtsvorschriften des Wohnorts des Verbrauchers.

10.2 Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder werden, so ist die ungültige Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Sinn der ungültigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

10.3 Das Musterformular für den Rücktritt vom Kaufvertrag und die Reklamationsordnung sind den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beigefügt.

10.4 Die aktuellen Kontaktdaten des Verkäufers sind auf der Website aufgeführt.

10.5 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ab dem 1. 1. 2021 gültig und wirksam.

MUSTERFORMULAR FÜR DEN RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG

Yedoo Newsletter

Folgen Sie uns auf den sozialen Netzwerken